Nach Buchstabe suchen - Alle - Lexikon - Natürlich fit

Natürlich fit

Natürlich fit - die Infoseite von Brigitte für alles rund um Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit

Natürlich fit
Homepage Lexikon Alle Lexikon
Nach Buchstabe suchen

Alle

Wir haben aktuell 52 Einträge in all Ihren Glossaren.

 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Abszess

Ein Abszess ist ein entzündlicher Prozess unter der Haut, hervorgerufen z.B. durch verstopfte Poren. Er kann sehr schmerzhaft sein, rot und geschwollen. Sie sollten nicht daran herumdrücken, da sich die Entzündung sonst noch weiter ausbreiten kann. Es gibt aber einige hilfreiche Methoden, um  einen Abszess abzuheilen

Äußerlich: mehrmals täglich mit Teebaumöl betupfen, das wirkt desinfizierend und gegen die Entzündung. Ebenso hilfreich sind Quarkumschläge, sie kühlen, wirken entzündungshemmend (sobald der Quark leicht warm wird, abwaschen!)

Aus der Apotheke: ilon Salbe Classic (Lärchenterpentin, Terpentinöl vom Strandkiefern-Typ, Eukalyptusöl)

Innerlich: ISO-Bicomplex Nr. 11; es handelt sich um ein Komplexmittel aus den Schüssler-Salzen Nr. 2,6,7,8 und 11; Einnahme Erwachsene 3x2, Kinder 3x1

 



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Arthritis

Um eine akute Arthritis zu behandeln, sollten sie in jedem Fall ihren Hausarzt aufsuchen. Begleitend können auch folgende Hausmittel zum Einsatz kommen:

- Quarkwickel: Magerquarkauf ein Baumwohlltuch geben, einschlagen, auf das betroffene GElenk legen, ca. 20min einwirken lassen. Spätens dann entfernen, wenn der Wickel warm geworden ist.

- Heilerde-Wickel (Heilerde ist in der Apotheke erhältlich

- Umschläge mit Arnikatinktur, wahlweise auf Arnikasalbe

- Retterspitzumschläge (Kräutertinktur aus Rosmarin, Arnika und Zitronensäure, in der Apotheke erhältlich)

- Kohlwickel: Weißkohl oder Wirsing 30min lang in kochendem Wasser blanchieren, bis sie weich sind. Abkühlen lassen und walzen, bis der Saft austritt. Blätter um das betroffene Gelenk wickeln und mit einem Verband fixieren. Mindestens 2 Std., besser noch über Nacht einwirken lassen. Der Kohlwickel sollte 1-2 Wochen lang abends aufgelegt werden.

- Schüssler Salze: Nr. 6 Kalium sulfuricum und Nr. 8 Natrium chloratum über mehrere Wochen 2x3 Tabletten täglich einnehmen

- Teekur: 4-6 Wochen lang Löwenzahn- und Brennesseltee. Das versorgt denf Körper mit Mineralstoffen und überschüssige Säuren werden über die Nieren ausgeschieden. Die Beschwerden lassen nach und Gelenke werden wieder beweglicher.

-Beinwell-Salbe lindert die Schmerzen



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Arthrose

Die Arthrose kann mit den gleichen Mitteln behandelt werden wie eine akute Arthritis

- Quarkwickel: Magerquarkauf ein Baumwohlltuch geben, einschlagen, auf das betroffene Gelenk legen, ca. 20min einwirken lassen. Spätens dann entfernen, wenn der Wickel warm geworden ist.

- Heilerde-Wickel (Heilerde ist in der Apotheke erhältlich

- Umschläge mit Arnikatinktur, wahlweise auf Arnikasalbe

- Retterspitzumschläge (Kräutertinktur aus Rosmarin, Arnika und Zitronensäure, in der Apotheke erhältlich)

- Kohlwickel: Weißkohl oder Wirsing 30min lang in kochendem Wasser blanchieren, bis sie weich sind. Abkühlen lassen und walzen, bis der Saft austritt. Blätter um das betroffene Gelenk wickeln und mit einem Verband fixieren. Mindestens 2 Std., besser noch über Nacht einwirken lassen. Der Kohlwickel sollte 1-2 Wochen lang abends aufgelegt werden.

- Schüssler Salze: Nr. 6 Kalium sulfuricum und Nr. 8 Natrium chloratum über mehrere Wochen 2x3 Tabletten täglich einnehmen

- Teekur: 4-6 Wochen lang Löwenzahn- und Brennesseltee. Das versorgt denf Körper mit Mineralstoffen und überschüssige Säuren werden über die Nieren ausgeschieden. Die Beschwerden lassen nach und Gelenke werden wieder beweglicher.

-Beinwell-Salbe lindert die Schmerzen



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Augen, gereizt

Wenn die Augen durch äußere Einflüsse wie z.B. Wind, Staub oder durch Allergien gereizt oder entzündet sind, können sie mit einer einfachen Kompresse Abhilfe und Linderung verschaffen.

Äußerlich: lauwarme Teebeutel mit schwarzem oder grünem Tee auflegen für ca 10min, beides wirkt beruhigend und abschwellend.  Kompressen mit abgekochtem Augentrost (Heilkraut, erhältlich in der Apotheke), ebenfalls ca. 10-15min 3x mal täglich

 



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Bettnässen


Bettnässen kann sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter auftreten. Die Gründe sind vielfältig. In jedem Fall sollte eine körperliche Ursache (z. B. eine Blasenentzündung) als Auslöser urologisch abgeklärt werden.

- Ein einfaches Naturheilmittel gegen Bettnässen ist Senf. Ein Teelöffel Senf wird in ein Glas warme Milch gerührt. Am besten eine Stunde vor dem Schlafengehen trinken.

- Zimt kann einen postiven Einfluss haben. Zwischendurch kann man auf einem Stück Zimtrinde / Zimtrolle kauen und den Saft heraus saugen. Zimttee mit Honig wirkt beruhigend auf die Blase und die Harnwege. Auf eine Tasse heißes Wasser gibt man einen TL Zimt und etwas Honig. Vor dem Schlafengehen trinken.

Olivenöl-Massage: Olivenöl wird in einem Topf lauwarm erhitzt und als Massageöl für den Unterleib benutzt. Kinder wie Erwachsene lässt dieses Hausmittel bei Bettnässen nachhaltig entspannen und beugt so unkontrolliertem urinieren während der Nacht vor

- Tees: Schachtelhalm, Zitronenmelisse, Wermut, Lycopodium, Bärentraube und Eichenrinde

2 Tassen eines dieser Tees pro Tag getrunken können das Problem des nächtlichen Bettnässens lösen. Eine Tasse wird gegen Mittag getrunken, die andere eine Stunde vor dem Schlafengehen.

- Walnüsse: Eine Handvoll vor dem Schlafengehen gegessen lässt wieder ruhig durchschlafen.

- Honig kann als einfaches Hausmittel Bettnässen verringern. Ein TL Honig vor dem Schlafengehen eingenommen löst Anspannungen und wirkt beruhigend auf die Harnwege. Auch zusammen mit warmer Milch ist dies eine Alternative zu Medikamenten.

- Apfelessig hilft den Säuregehalt im Magen reduzieren und kann so den Drang zu urinieren reduzieren. 2 EL Apfelessig auf ein Glas Wasser zu jeder Mahlzeit.

- Massage mit Johanniskrautöl: Massieren Sie abends die Innenseite des Oberschenkels zur Vorbeugung.

Allgemein:

Koffein und Alkohol steigern die Produktion von Urin. Besonders vor dem Schlafengehen sollten koffein- und alkoholhaltige Getränke vermieden werden. Allgemein mindestens 1 Std. vor dem Schlafengehen nichts mehr trinken!

Fruchtsäfte wie Apfelsaft, Orangensaft und Traubensaft sollten ebenfalls vermieden werden.



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Bindehautentzündung

Eine Bindehautentzündung entsteht durch Bakterien, die ins Auge gelangt sind. Sie ist sehr ansteckend und zeigt Syptome wie Rötung, Schwellung, Juckreiz undwieß-gelbliche Absonderungen aus dem Auge. Mit naturheilkundlichen Mitteln kann geholfen werden: 

Äußerlich: Kompressen mit abgekochtem Augentrost, ebenfalls ca. 10-15min 3x mal täglich

Homöopathie: Euphrasia D3 Augentropfen bei Fremdkörpergefühl mit stark tränenden und brennenden Augen mit rot-geschwollener Bindehaut und Lichtempfindlichkeit

Belladonna D12 bei starken Schmerzen und trockenen, roten, heißen Augenlidern

Schüssler Salze: Nr. 3 Ferrum phosphoricum bei geröteter Bindehaut ohne Absonderung

Nr. 4 Kalium chloratum D6 bei entzündeten Augenlidern mit weißlicher Absonderung

Nr. 8 Natrium chloratum D6 bei Entzündung mit wässriger Absonderung

Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 bei Entzündung mit eitriger Absonderung, wenn damit keine Besserung Nr. 11 Silicea D12



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Blasenentzündung

 Bei einer Blasenentzündung hilft generell Wärme und sehr viel Flüssigkeit. Es sollten allerdings keine alkoholischen oder sehr säurebildenden Getränke sein. Ideal sind Kräutertees, spezielle Blasentees oder einfach Wasser. Die Blase muss gespült werden, um die Krankheitserreger ausscheiden zu können.

Tees: Brennessel, Bärentraubenblätter, Birkenblätter

Homöopathie: Komplexmittel Reneel, bis zu 5x täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen

Schüssler Salze: am 1. Tag möglichst alle 15min Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, ab dem 2. Tag stündlich 1 Tablette Nr. 9 Natrium phosphoricum D6. Beide Salze können bei Verbesserung der Symptome ab dem dritten Tag über den Tag veteilt auch im Wechsel eingenommen werden, je 3x2 Tabletten, bis die Beschwerden verschwunden sind. Bei chronischer Blasenentzündung: Nr. 11 Silicea D12



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Blutdruck, hoch

Wann der Blutdruck zu hoch ist, hängt u.a. vom Alter ab. Im Allgemeinen spricht man bei Erwachsenen von einem Normalwert etwa bei 120:80. Im höheren Alter kann aber auch ein WErt von z.B. 140:80 völlig unbedenklich sein. Dies gilt es mit dem Hausarzt abzuklären. Bei deutlich erhöhten Werten gibt es unbedingten Handlungsbedarf, da ein zu hoher Blutdruck schwerwiegende Folgen haben kann (z.B. Schlaganfall, Herzinfarkt). Die Auslöser sind vielfältig, es reicht von Vererbung, Übergewicht, ungesunder Ernährung über hormonelle Ursachen bis hin zu hoher psychischer Belastung. Dementsprechend sind auch die Behandlungsmethoden unterschiedlich.

Naturheilkundlich kann man eine jeweilige Behandlung folgendermaßen unterstützen:

- Knoblauch wirkt blutdrucksenkend

- Tees: Weißdorn, Melisse, Mistel, Schlangenwurz

- Stresslevel senken!!! Z.b. durch Sport, Yoga, diverse Entspannungstechniken, nach Möglichkeiten für eine gute Work-Life-Balance suchen

- Alkohol und Koffein möglichst vermeiden

- Aromatherapie: Lavendel, Majoran, Melisst, Muskateller Salbei, Ylang-Ylang, Zitrone. Dies sollte allerdings therapeutisch begleitet werden.

- Schüssler Salze: Allgemein zu hoher Blutdruck: Nr. 7 Magnesium phosphoricum

                          Bluthochdruck durch Arterienverkalkung: Nr. 1, Nr. 2, Nr. 7, Nr. 8, Nr. 9 und Nr. 11 
- Homöopathie: eine gute Möglichkeit, muss aber individuell mit einem Heilpraktiker besprochen werden



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Blutdruck, niedrig

Ein zu niedriger Blutdruck äußert sich meist durch Müdigkeit, Schwindel, das Gefühl nicht-in-die-Gänge-zu-kommen. Grundsätzlich ist dies nicht gefährlich, solange der Blutdruck nicht dauerhaft allzu weit abfällt.

Um den Kreislauf anzuregen, gilt es, sich regelmäßig zu bewegen! Jede Art von sportlicher Betätigung kurbelt den Kreislauf an. Ebenso geeignet sind kalt-warme Wechselduschen. Ausreichend Flüssigkeit, ca. 2l pro Tag, sind unerlässlich. Häufig ist der Grund für zu niedrigen Blutdruck schlichtweg Flüssigkeitsmangel.

Auch ein Glas Sekt wirkt anregend, aber das ist natürlich keine Dauerlösung!

- Rote Beete Saft:  Bereits 2 Gläser frisch zubereiteter Rote Beete Saft, 1 Woche lang getrunken, helfen den Blutdruck zu erhöhen. Wegen der hohen Menge an Nitraten hat Rote Beete auch einen positiven Einfluss auf zu hohen Blutdruck.

Für die Zubereitung vom Rote Beete Saft: 1 kleine Rote Beete mit 150 ml Wasser in einen Mixer geben und zu einem Saft pürieren. Den Saft 2 Mal täglich trinken.

- Süßholzwurzel (Lakritz):  senkt den Cortisolspiegel und unterstützt die Nierenfunktion. Es hilft gegen chronische Müdigkeit und sorgt für Energie.

Für die Anwendung von Süßholzwurzel: 1 Teelöffel Süßholzwurzel (getrocknet oder in Pulverform) in eine Tasse mit gekochtem, heißem Wasser geben und 5 Minuten ziehen lassen. Den Tee täglich und mehrere Tage hintereinander trinken.

- Tees: Grüner Tee, Weißdorn

- Rosinen: unterstützen die Funktion der Nebennieren und halten somit den Kreislauf stabil.

Eine ½ Tasse Rosinen über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Morgen auf nüchternen Magen essen und das Einweichwasser trinken. Die Anwendung täglich für 1 Monat wiederholen.

- Zitronenwasser: Ein guter Energielieferant, stimuliert die Leberfunktion und unterstützt die Verdauung. Es hilft den Blutdruck zu erhöhen und ist ebenso wirksam bei der Behandlung von Bluthochdruck! Zubereitung: Den Saft einer halben Zitrone in einem Glas mit warmem Wasser vermischen und mit einer Prise Salz morgens auf nüchternem Magen trinken.



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Bronchitis

Husten/Bronchitis:

- Sehr viel trinken! Tees aus Kapuzinerkresse, Thymian, Zimtrinde, Salbei

- 3x täglich 5 Tropfen Propolis auf 1 TL Honig einnehmen

- Hustensirup aus Meerrettich oder Zwiebel wie oben beschrieben

- Inhalieren mit Kochsalzlösung/Thymian/Myrte/Kamille

- Quarkwickel kühlen und wirken entzündungshemmend

- Senfauflage (Achtung: nicht bei Kindern oder Schwangeren!): 2-3 EL gelbes Senfmehl mit 2 EL Weizenmehl und 50-60ml warmem Wasser vermengen, den Brei großflächig auf ein Leinentuch auftragen und auf die Brust legen. Wirkzeit: ca. 10min. Bei starkem Brennen sofort entfernen!!

- Spitzwegerichsirup (25g Spitzwegerich-Blätter, 500ml Wasser, 175g Honig)

- Aus der Apotheke: Prospan (wirksamer Inhaltsstoff: Efeu) oder auch Umckaloabo-Tropfen

- ISO Bicomplex Nr. 15 (Komplexmittel nach Schüssler), Erwachsene 3x2, Kinder 3x1



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Depressive Verstimmung

Ein Stimmungstief, das kennen wohl die meisten. Häufig tritt es z.B. in den Wintermonaten auf, wenn wir zu wenig Sonnenlicht abbekommen, das Wetter kalt und grau ist. Oder natürlich auch als Folge von traurigen Erlebnissen oder bei einem Burnout. Hormonumstellungen können ebenfalls Grund einer depressiven Verstimmung sein. Die Auslöser sind vielfältig.  Man fühlt sich müde und antriebslos, schläft dennoch oft schlecht, die Stimmung ist getrübt, alles erscheint einem mühsam, die Freude und Leichtigkeit am Leben fehlt.

Eines vorweg: eine echte Depression ist eine ernstzunehmende Erkrankung, deren Behandlung in die Hände eines erfahrenen Neurologen/Psycholgen gehört!

Ein Stimmungstief wie z.B. den sogenannten "Winter-Blues" kann man aber auch in Eigenregie gut behandeln.

- ganz wichtig: jeden Sonnenstrahl nutzen, viel Licht und frische Luft sind das A und O

- Bewegung und aktive soziale Kontakte! Auch wenn es schwerfällt, raffen Sie sich auf!

- Vitamin D Kapseln, das "Sonnen-Vitamin" füllen im Körper das Depot wieder auf

- Aromatherapie: Orange, Zitrone, Blutorange, Minze wirken stimmungsaufhellend und anregend

- Bachblüten: eine individuelle Mischung verhilft zu emotionaler Ausgeglichenheit. Jede gute Apotheke mischt entsprechende Lösungen. Welche Blüten die richtigen sind, können Sie mit einem/einer Heilpraktiker/in oder anderen hierin erfahrenen Personen herausfinden. Bachblüten haben keinerlei Nebenwirkungen und sind mit jeder anderen Therapie problemlos kombinierbar. Sie können mich hierzu gerne kontaktieren!

- Baldrian hilft bei Unruhe und Einschlafstörungen, angewandt als Tee oder in Form von Kapseln

- Passionsblume wirkt entspannend und beruhigend, ausgleichend, wird angewandt in Form von Kapseln/Tabletten

- Lavendel wirkt gegen Angst, Unruhe, entspannt und harmonisiert (anwendbar entweder als Raumduft oder als Tee. Eine weitere Variante ist, 2-3 Tropfen des hochwertigen Lavendelöl abends auf den Fußsohlen zu verreiben)

- Johanniskraut stärkt die Nerven und hellt die Stimmung auf, hier gibt es ebenso Tees oder Kapseln/Tabletten.

- 1 TL Kardamom in warmer Milch wirkt stimmungsaufhellend. Mehrmals täglich trinken

- Tee: Zitronenmelisse hebt die Stimmung. 3 Tassen täglich trinken

- Apotheke: Kombinationspräparate aus den o.g. Wirkstoffen sind ebenso erhältlich. Sie sind gut verträglich und nebenwirkungsfrei. Mit einer kleinen Einschränkung: Johanniskraut in höherer Dosierung macht die Haut sehr lichtempfindlich, hier also aufpassen. Ggf. besteht auch eine Wechselwirkung mit der "Pille". Bitte hierzu den Apotheker ihres Vertrauens fragen



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Durchfallerkrankung akut

Grundsätzlich ist es nicht sinnvoll, eine Durchfallerkrankung sofort mit Medikamenten zu unterbinden, da der Körper durch die vermehrte Ausscheidung versucht, die Krankheitserreger möglichst schnell wieder loszuwerden. Man kann allerdings unterstützend arbeiten, damit der Körper nicht zu sehr geschwächt wird und die Heilung schneller eintritt. Viel trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen!

Tee: Blutwurz, Salbei

Schüssler Salze: Nr. 5 Kalium phosphoricum D6 bei übel riechendem Stuhl

Nr. 8 Natrium chloratum D6 bei wässrig-schleimigem Durchfall, alle 5 bis 15min 1 Tablette

Nr. 10 Natrium sulfuricum D6 bei gelblich-wässrigem Durchfall

Nr. 4 Kalium chloratum D6 bei weiß-schleimigem Durchfall

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D6 bei Durchfall mit unverdauten Nahrungsresten

Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 bei sauer riechendem Durchfall (oft bei Kleinkindern)

Nr 7 Magnesium phosphoricum D6 bei wässrigem Durchfall mit Bauchkrämpfen

Weiteres: Geriebener Apfel in kleinen Mengen bindet durch die freigesetzten Enzyme Krankeitserreger und beruhigt den Darm.

Karottensuppe nach Moro: 500g Karotten, Wasser, 1 TL Salz. Karotten schälen und klein würfeln, etwa 1 Std in 1 Liter Wasser kochen, dann abschütten und pürieren. Anschließend wieder mit ca. 1 Liter Wasser auffüllen und 1 TL Salz einrühren. Es entstehen beim langen Kochen Oligosaccharide, ähnlich den Rezeptoren an der Darmwand. Krankheitserreger werden gebunden und ausgeschieden, die Darmflora gleichzeitig saniert.



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Erbrechen

Viren oder Bakterien können akutes Erbrechen auslösen, häufig in Form eines Magen-Darm-Infekts, der dann auch von Durchfällen und Übelkeit begleitet ist. Es gibt viele naturheilkundliche Maßnahmen, um hier eine Besserung zu erreichen.

- Tees: Pfefferminze, Kamille, Zimt, Ingwer, Brombeerblätter, Heidelbeerblätter, Frauenmantel, Gänsefingerkraut. Selbstverständlich auch als Mischungen. Bitte nur etwas abgeschwächte Tees zubereiten, um den angegriffenen Magen zu schonen. Tee nicht süßen! Achten Sie darauf, viel zu trinken, um einer Dehydrierung vorzubeugen!

- Tinktur aus Eichenrinde oder Blutwurz: 3x täglich 10 Tropfen

- Schüssler Salze: Nr. 3 Ferrum phos. D12 bei saurem Erbrechen nach dem Essen

                          Nr. 10 Natrium sulf. D6 bei Erbrechen von Galle (bitter, gelb, dickflüssig)

                          Nr. 8 Natrium chlor. D6 bei Erbrechen von zähem klaren Schleim oder wässriger Flüssigkeit

                          Nr. 4 Kalium chlor. D6 bei Erbrecchen von weißem Schleim

                          Nr. 9 Natrium phos. D6 bei Erbrechen von saurer Flüssigkeit oder bei Reisekrankheit (dann bereits einige Tage vor

                                                                                                                             der Reise beginnen!)

                          Nr. 2 Calcium phos. während des Zahnens bei Säuglingen

- gönnen Sie sich und ihrem Magen viel Ruhe

- Schwer verdauliche Speisen meiden, keine starken Gewürze, nichts Scharfes oder Fettiges.

                         



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Fieber

Grundsätzlich ist es nicht sinnvoll, Fieber sofort zu unterdrücken, da es eine wichtige Maßnahme des Körpers ist, mit der er gegen eine Entzündung ankämpft! Man kann aber den Körper zusätzlich unterstützen und kräftigen. Steigt das Fieber zu hoch (über 40 Grad) oder hält länger als 3 Tage an, zum Arzt gehen!!

ISO Bicomplex Nr. 6, Erwachsene 3x2, Kinder 3x1

- Bei sehr hohem Fieber Wadenwickel mit lauwarmem Wasser und einem Schuss Apfelessig (kein kaltes Wasser! Kann zu Kreislaufproblemen führen!)

- Sehr viel trinken!

Tees: Kapuzinerkresse, Lindenblüten, Kamille

- Holunder-Honig-Sirup: 200ml Holundersaft erwärmen und 300g naturbelassenen Honig dazugeben. Etwa 10min zu einem Sirup einkochen. Der Sirup schmeckt vor allem Kindern sehr gut! Alle 2-3 Stunden 1 TL im Mund zergehen lassen



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Gerstenkorn

Ein Gerstenkorn ist eine akute Entzündung der Talg- oder Schweißdrüsen am Augenlid.  Es kommt zu Verhärtung oder Knötchenbildung, eine eitrige Entzündung ist möglich.

- Rotlicht-Bestrahlungen sind sehr hilfreich

- Warme Augenkompressen mit Augentrostkraut (erhältlich in der Apotheke). 4 TL mit 250ml kochendem Wasser aufgießen, 10min ziehen lassen, eine Kompresse damit tränken und das Gerstenkorn damit betupfen oder 15min auf das Auge legen und wirken lassen.

- Calendula-Augentropfen D4 (Calendula = Ringelblume), 3x täglich 1-2 Tropfen

- Homöopathie: Staphisagria D6, 3-6x täglich 5 Globuli

- Schüssler Salze: Sofort Nr 1 Calcium fluor. D12 und Nr. 11 Silicea D12 in 30-minütigem Wechsel je 1 Tabl. bis zur Besserung.



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Gicht

Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, die überwiegend bei Männern auftritt. Durch die Ablagerung von harnsäurekristallen in den Gelenken treten Schwellungen und schmerzhafte Entzündungen auf. Typischerweise treten Gichtanfälle nachts auf. Langfristig kann man Gicht nur durch eine entsprechende Lebensstiländerung heilen. Im akuten Fall helfen folgende Mittel:

- Tees: Birke, Brennessel, Schwarzpappel, Wacholder

- Umschläge mit Quark, Essig, Heilerde oder Schwedenkräutern.

- Merrettich-Pflanzensaft, 2 Gläser täglich

- Homöopathie: Apis mellifica D6 oder D12 bei starken, brennende Schmerzen und Berührungsempfindlichkeit, Gelenk geschwollen

                                                             und rot entzündet, Kälte bessert die Beschwerden

                             Belladonna D6 oder D12 bei plötzlichem klopfendem Schmerz, Kälte verschlechtert die Beschwerden

                             Bryonia alba D6 oder D12 bei heißen geschwollenen Gelenke, kleinste Bewegungen schmerzen, Gelenksteife,

                                                            Schwächegefühl, Ärger

- Schüssler Salze: Nr. 9 Natrium phos. D6 und Nr. 11 Silicea D12, je 2x3 Tabletten täglich



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Gürtelrose

Gürtelrose (Herpes Zoster) ist eine virale Erkrankung und äußert sich durch Hautausschlag und starke Nervenschmerzen. Ausgelöst durch denselben Virus wie Windpocken.

Naturheilkundlich kann man das Abheilen der Erkrankung wie folgt unterstützen:

- Vitamin C zur Stärkung der Immunabwehr, es sollte allerdings hochdosiert und rein sein

- Magnesium blockiert die Schmerzrezeptoren und beruhigt so die Nerven.

- Olivenblattextrakte enthalten sehr hohe Anteile von Elenolsäure und Oleuropein (Antioxidand) und wirken sehr stark gegen alle Arten von Krankheitserregern, indem sie sie unschädlich machen. Zudem unterstützt der Extrakt die Heilung der betroffenen Hautpartien. Auf die Haut aufgetragen lässt es innerhalb weniger Tage die Bläschen verschwinden. Innerlich ebenso anwendbar in Kapselform.

- kolloidales Silber: wirkt antibakteriell und antiviral, da sowohl Bakterien als auch Viren keinen Sauerstoff mehr aufnehmen können und dadurch zugrunde gehen. Kolloidales Silber kann innerlich und äusserlich angewandt werden.

- Grüner Tee: hoher Gehalt an Antioxidantien, hilft dem Körper, sich besser gegen Viren und Bakterien zu wehren. 0,5 Liter pro Tag sollten getrunken werden

- Aloe Vera kühlt und beruhigt die Haut, hilft auch gegen den Juckreiz

- Umschlag mit Natron gegen die Entzündung hilft und die Haut beruhigt.

- Naturbelassener Honig, v.a. Manuka-Honig wirkt stark entzündungshemmend. Äußerlich auftragen.

- Propolis: mit den Tropfen kann man den Ausschlag der Gürtelrose waschen und anschliessend mit Propolissalbe eincremen. Propolis wirkt antimikrobiell, antioxidativ, immunstärkend und heilend. 

- Knoblauch:wirkt schmerzlindernd. 5 Knoblauchzehen zerkleinern und zu einer Paste verarbeiten. Die Paste auf die Bläschen auftragen und ca 15min einwirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen. 3x täglich anwenden.

- Ringelblumensalbe (Calendula) bei bereits verschorften Hautpartien

 

 



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Haarausfall

Männer und Frauen verlieren mit dem Alter mehr Haare. Das ist ein natürlicher Prozess, bedingt durch eine langsamere Zellteilung.Vorzeitiger Haarausfall kann aber auch andere Ursachen haben:

  • Frauen verlieren z.B. viel Haare in den Monaten nach der Geburt.
  • Auch Stress, Traumata,Operationen, Infektionen
  • Medikamente
  • Erkrankungen der Schilddrüse
  • Infektionen der Kopfhaut
  • übermäßige Haarpflege, zu häufiges Verwenden von Glätteisen u.ä., Färben
  • Bei Frauen: zu hohe Werte an männlichen Hormonen
  • Nährstoffmangel (Vitamin A, B6, B12, Folsäure, Biotin, Vitamin C, Eisen, Zink)

- Aloe Vera: ein natürliches Mittel gegen Haarausfall. Das Gel wird direkt auf die Kopfhaut aufgetragen, am besten über Nacht einwirken lassen. Auch innerlich angewendet ist es hilfreich, ein paar EL Aloe-Vera-Saft täglich reichen aus.

- Arnika: stärkt die Durchblutung der Kopfhaut und stärkt ebenso das Haarwachstum. Man kann es als Tinktur direkt auf die Kopfhaut auftragen, z.B. auch als Spülung.

- Jojobaöl:hilft gegen Haarausfall. Auf die Kopfhaut auftragen und 10min lang einmassieren. Danach mit warmem Wasser gründlich ausspülen.

- Rosmarin: erhält das Haar gesund und voll. 1/3 Rosmarinöl gemischt mit 2/3 Mandelöl in die Kopfhaut einmassieren.

- Salbei: stärkt die Haare und regt deren Wachstum an. Kann als Extrakt ins Shampoo gemischt werden. Alternativ kann man Salbeitee als Haarspülung verwenden.

- Schüssler Salze: Silicea Nr. 11 D6 über mehrere Wochen täglich 3x2 Tabletten

- der Nährstoffhaushalt sollte natürlich ausgeglichen sein (siehe oben)




 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Halsschmerzen

Es gilt wie bei allem: möglichst schnell behandeln, bevor sich eine Entzündung weiter ausbreiten kann. Also nicht „aushalten“, sondern lieber sofort etwas dagegen unternehmen. Bei naturheilkundlichen Behandlungen muss man keine Angst vor schädlichen Nebenwirkungen haben (Ausnahme: Allergien und Unverträglichkeiten!!!)

- Reife Ananas! Die Enzyme machen’s. Möglichst gleich beim ersten Kratzen im Hals verzehren

- Salbeitee, entweder hochkonzentriert zum gurgeln oder normal zum Trinken

- Honig, wirkt antibakteriell, lindert das Kratzen im Hals

- Propolis, einige Tropfen Tinktur in Wasser zum gurgeln. Wirkt antibakteriell, entzündungshemmend

- Warme Kartoffelwickel (Kartoffeln kochen, mit einer Gabel zerquetschen und auf einem Küchentuch verteilen. Den Brei um den Hals legen, ca. 30min wirken lassen)

- Kalte Zitronenwickel (Bio-Zitrone in Scheiben schneiden, in einer Querreihe auf ein Küchentuch legen, Tuch einschlagen und alles um den Hals legen und mit einem Schal befestigen. Wirkzeit ca. 1 Stunde)

- Frischer Meerrettich oder Zwiebeln, klein geraspelt und mit Honig oder Kandis vermengt ergibt einen Sirup, den man mehrfach täglich löffelweise trinken kann

- Lavendelöl entweder direkt auf den Hals oder mit Watte auf das Ohr (wirkt dann über die eustachische Röhre bis zum Rachen)

- Viel viel trinken, aber keine Früchtetees, da deren Säure den Hals noch zusätzlich reizt

- Inhalieren mit Thymian/Teebaumöl/Kochsalzlösung

- Homöopathisches Komplexmittel: Tonsipret!

- Schüssler Salz Nr. 3 wirkt entzündungshemmend und abschwellend. Akut 1 Tablette jede Stunde, später 3x2

- Fühlt sich der Hals sehr geschwollen und heiß an, stark gerötete Schleimhäute: Apis mellifica D6 oder D12, im Wechsel mit Schüssler 3 jede Stunde 2 Globuli akut, später 2x3 für maximal 3 Tage

- Im 2. Entzündungsstadium (z.B. Anzeichen: weiß belegte Zunge) Schüssler Salz Nr. 4 (Kalium chloratum) 3x2 Stück täglich

- Massage mit folgender Ölmischung zur Bekämpfung der Viren: 10ml Jojobaöl mit 2 Trpf. Lavendel fein, 4 Trpf. Zitrone und 6 Trpf. Cajeput

 



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Hautausschläge

In der Medizin unterscheidet man zwischen trockenen und nässenden Ausschlägen, Flechten oder Erythemen. Sie können verschiedene Ursachen haben und sind unbedingt ärztlich abzuklären. Entscheidend ist es, die Ursache zu finden und möglichst zu beheben, Cortsison ist eine rein syptomatische Behandlung!

 Begleitend oder in einfachen Fällen bei bekannter Ursache kann man auch selbst naturheilkundlich tätig werden.

- Kamille und Ringelblume (Calendula) äußerlich angewandt in Form von Salben oder Tinktur beruhigen die Haut, hemmen Entzündungen, wirken antibakteriell und pilzwidrig

- Aloe Vera wirkt kühlend und beruhigend auf die Haut

- Schüssler Salze: Nr. 10 Natrium sulf. D6 bei nässenden Hautausschlägen. Wenn das nicht hilft: Nr. 9 Natrium phos. D6

- Stiefmütterchen-Umschlag bei juckenden entzündeten Haustellen: 2TL getrocknetes Kraut vm wilden Stiefmütterchen wie Tee aufgießen. Wenn es abgekühlt ist, als Umschlag auflegen



(1) 2 3 »
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu (Datenschutzinformationen / Informationen über Cookies)