Nach Buchstabe suchen - Lexikon - Natürlich fit

Natürlich fit

Natürlich fit - die Infoseite von Brigitte für alles rund um Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit

Natürlich fit
Homepage Lexikon M Lexikon
Nach Buchstabe suchen

M

Wir haben aktuell 5 Einträge die mit diesem Buchstaben anfangen.

 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Magenverstimmung

Magenverstimmungen können z.B. durch zu viel oder zu scharfes/fettes Essen, aber auch durch Stress hervorgerufen werden. Hier finden Sie einige Tipps, was sie ganz natürlich und ohne Säureblocker dagegen unternehmen können.

- Tee: Pfefferminze, Ingwer, Kümmel, Fenchel, Kamille (alle wirken entspannend, beruhigend, gegen Übelkeit und Erbrechen, gegen Blähungen)

- frischen Ingwer kauen

- Milch und Mandeln helfen gegen Sodbrennen

- Zitrone: unterstützt die Magentätigkeit. Den Saft einer halben Zitrone in ein Glas warmes Wasser geben und langsam trinken

- Bananen wirken gegen Verdauungsprobleme

- Zimt wirkt sehr gut gegen Blähungen. 1TL in ein Glas heißes Wasser geben und langsam trinken

- Aloe-Vera-Saft wirkt beruhigend und entkrampfend

- Apfelessig: 2 EL in warmes Wasser geben und langsam trinken, wirkt entkrampfend

- Natron in etwas Wasser hilft gegen Sodbrennen

- Aus der Apotheke: Iberogast Tropfen (Wirkstoffe: Bittere Schleifenblume, Angelika, Kamille, Kümmel, Melisse, Mariendistel, Pfefferminze, Schöllkraut, Süßholzwurzel)



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Mandelentzündung

Mandelentzündungen sind sehr schmerzhaft, können aber sehr gut behandelt werden.

-  Reife Ananas! Die Enzyme machen’s. Möglichst gleich beim ersten Kratzen im Hals verzehren

- Salbeitee, entweder hochkonzentriert zum gurgeln oder normal zum Trinken

- Honig, wirkt antibakteriell, lindert das Kratzen im Hals

- Propolis, einige Tropfen Tinktur in Wasser zum gurgeln. Wirkt antibakteriell, entzündungshemmend

- Warme Kartoffelwickel (Kartoffeln kochen, mit einer Gabel zerquetschen und auf einem Küchentuch verteilen. Den Brei um den Hals legen, ca. 30min wirken lassen)

- Kalte Zitronenwickel (Bio-Zitrone in Scheiben schneiden, in einer Querreihe auf ein Küchentuch legen, Tuch einschlagen und alles um den Hals legen und mit einem Schal befestigen. Wirkzeit ca. 1 Stunde)

- Frischer Meerrettich oder Zwiebeln, klein geraspelt und mit Honig oder Kandis vermengt ergibt einen Sirup, den man mehrfach täglich löffelweise trinken kann

- Lavendelöl entweder direkt auf den Hals oder mit Watte auf das Ohr (wirkt dann über die eustachische Röhre bis zum Rachen)

- Viel viel trinken, aber keine Früchtetees, da deren Säure den Hals noch zusätzlich reizt

- Inhalieren mit Thymian/Teebaumöl/Kochsalzlösung

- Homöopathisches Komplexmittel: Tonsipret!

-   Schüssler Salz Nr. 3 wirkt entzündungshemmend und abschwellend. Akut 1 Tablette jede Stunde, später 3x2

- Fühlt sich der Hals sehr geschwollen und heiß an, stark gerötete Schleimhäute: Apis mellifica D6 oder D12, im Wechsel mit Schüssler 3 jede Stunde 2 Globuli akut, später 2x3 für maximal 3 Tage

- Im 2. Entzündungsstadium (z.B. Anzeichen: weiß belegte Zunge) Schüssler Salz Nr. 4 (Kalium chloratum) 3x2 Stück täglich



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Menopause

Die Menopause trifft alle Frauen irgendwann, wenn sich der Hormonhaushalt verändert. Häufig gehen entsprechende Wechseljahresbeschwerden damit einher wie z.B. Hitzewallungen, Schlafstörungen, Haarausfall, Stimmungsschwankungen, trockene Haut etc.

Hier finden Sie einige Tips, wie sie auch ohne Hormonersatztherapie versuchen können, dem entgegenzuwirken.

Aromaöle:

Zypresse, Geranium, Rose > Starke Menstruationsblutungen

Avocado, Weizenkeim > trockene Haut

Wacholder, Lavendel, Rosmarin > Muskel- und Gelenkschmerzen

Lavendel, Pfefferminze > Kopfschmerzen

Basilikum > Müdigkeit

Kampfer, Lavendel > SchlaflosigkeitMuskatellersalbei, Rose > Niedergeschlagenheit

Alle Öle sind geeignet als Badezusatz, bitte nur wenige Tropfen verwenden! Außerdem wirksam und möglich sind warme Kompressen auf der Stirn, auch hier nur wenige Tropfen verwenden. Natürlich immer möglich: eine Duftlampe oder ein Verdampfer. Avocado- und Weizenkeimöl eignen sich hervorragend zur Massage!

Homöopathie:

Lachsis D12 > Hitzewallungen

Pulsatilla D12 > Schlaflosigkeit, PMS, Gelenkschmerzen

Sepia D12 > Gebärmuttersenkung, Hitzewallungen, dünnere Haare, Scheidentrockenheit

Sulfur D12 > Juckreiz der Vulva und/oder Haut

Belladonna D12 > Hitzewallungen, Nachtschweiß

Cimifuga racemosa D12 > Zyklusstörungen, PMS, östrogene Eigenschaften

Hier ist es ein Typfrage, welches Mittel zu einem passt. Wer sich unsicher ist oder nicht lange experimentieren möchte, darf mich sehr gerne persönlich kontaktieren (siehe Startseite - Kontakt)

Einnahme jeweils 3x5 Globuli

Heilpflanzen/Tees:

- Salbeitee verringert das Schwitzen, reduziert Hitzewallungen

- Alfalfa, ebenso als Tee enthält viele Mineralstoffe, v.a. Kalzium und hat östrogene Eigenschaften

- Johanniskraut, als Tee oder Kapseln senke den Blutduck und unterstützt bei seelisch-mentalen Beschwerden

- Eisenkraut-Tee hilft bei seelischen Beschwerden, v.a. bei Ängsten

- Mönchspfeffer als Tee ist ein gutes Allgemeinmittel für die Wechseljahre, lindert Hitzewallungen und nächtliche Schweißausbrüche

Schüssler Salze:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12 und Nr. 11 Silicea D12, je 2 Tabletten 3x täglich



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Mundwinkel, eingerissen

Eingerissene Mundwinkel, wie sie häufig v.a. im Winter vorkommen, sind sehr unangenehm und heilen nur schwer wieder ab. Häufig ist Eisenmangel die Ursache (weitere Mangelerschienungen können sein: Zink, Vitamin B2)!

- Schüssler Salze: 2-3 Wochen lang Nr. 3 Ferrum phosphoricum 2x3 Tabletten täglich einnehmen

- 2x täglich Lippen und Mundwinkel mit Honig betupfen, das wirkt entzündungshemmend und fördert die Heilung

- kein Labello o.ä., lieber Calendula-Salbe zum regelmäßigen eincremen

- möglichst alles Saure vermeiden, wie Essig oder Fruchtsäure

- 1 Tropfen reines Teebaumöl vermischt mit Heilsalbe (Calendula, Hammamelis, Zink), hilft zusätzlich

- die Mundwinkel mit kräftigem Salbeitee betupfen, das hemmt die Entzündung

 



 

In druckoptimiertem Format drucken Diesen Begriff an einen Freund schicken Muskelkater

Muskelkater entsteht durch eine Überbeanspruchung der Muskeln. Er hinterlässt keine Schäden, ist aber sehr unangenehm.
Grundsätzlich ist es wichtig, beim und nach dem Sport viel zu trinken, am besten mit Mineralstoffen angereichertes Wasser,
auch ein isotonisches Getränk schadet nicht, möglichst zuckerfrei.

Kommt es dennoch zum Muskelkater, hilft folgendes:

- Schüssler Salz Nr. Magnesium phosphoricum D6 3x3 Tabletten täglich. Das Salz versorgt die Muskeln wieder mit dem fehlendem Magnesium.

- massieren Sie die schmerzenden Muskeln mit Arnikatinktur oder Johanniskrautöl, das wirkt schmerzlindernd

- Tigerbalm: die Muskeln damit einreiben, das wirkt durchblutungsfördernd

- ein warmes Bad mit Rosmarinöl ist entspannend, lockert die Muskeln und fördert ebenfalls die Durchblutung

- Bananen enthalten sehr viel Magnesium und sind somit ebenfalls hilfreich

- Einreibungen mit Franzbranntwein sind ein altbewährtes Hausmittel, er regt die Durchblutung an

- Tee aus Majoran und Gänseblümchen lindert die Beschwerden. 3 Tassen davon täglich.



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu (Datenschutzinformationen / Informationen über Cookies)